Betriebliches
Gesundheitsmanagement

„Gesundheit hat nicht nur einen persönlichen, sondern auch einen betrieblichen Wert. Daher sind Präventionsstrategien und nachhaltige Maßnahmen im Unternehmen heute unerlässlich. Mit uns schaffen Sie beste Voraussetzungen für gesunde und motivierte Mitarbeiter.“

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Bei uns in guten Händen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein langfristig angelegter, strategischer Prozess. Ziel ist, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Motivation Ihrer Mitarbeiter proaktiv zu fördern. Dies geschieht einerseits durch die Stärkung persönlicher Ressourcen, andererseits durch das Erkennen und Korrigieren von betrieblichen Belastungsschwerpunkten. Damit verbessern Sie nicht nur nachhaltig die Gesundheit am Arbeitsplatz, sondern erhöhen Produktivität, Qualität und Innovationsfähigkeit Ihres Unternehmens.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Strategien zur betrieblichen Gesundheitsförderung – sowohl konzeptionell als auch in der praktischen Umsetzung. Passgenau zu Ihren Bedürfnissen und entsprechend Ihrer Unternehmensstrategie stellen wir Ihnen ein Maßnahmenpaket zusammen.

Selbstverständlich können Sie auch einzelne Bausteine aus unserer breiten Palette von Bewegungs- und Gesundheitsangeboten in Anspruch nehmen.

Schaffen Sie sich auf den folgenden Seiten einen Überblick und vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Möglichkeiten.

Beratung & Koordination

Unsere BGM-Beauftragten unterstützen Sie bei der Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Strategien zur betrieblichen Gesundheitsförderung – sowohl konzeptionell als auch in der praktischen Umsetzung.

Gesundheitstage

Gesundheitstage sind eine gute Möglichkeit, Mitarbeiter zu gesundheitsrelevanten Themen zu informieren und zu gesundheitsförderlichen Aktivitäten zu motivieren. Gerne zeigen wir an konkreten Beispielen, wie spannend Prävention und Gesundheitsvorsorge sein kann.

Gesundheitskurse

Egal ob Sie sich selbst oder Ihren Mitarbeitern mehr Aktivierung und Bewegung oder eher Entspannung und Stressbewältigung zu Gute kommen lassen wollen: Wir sind zertifizierter Anbieter für präventive Gesundheitsleistungen (§ 20 SGB V), sodass sich die gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten für viele unserer Kurse beteiligen.

Manager-Check

Ein Manager-Check ist ein speziell auf Führungskräfte ausgerichtetes, umfangreiches Vorsorgepaket. Schwerpunkte sind Herz-Kreislauferkrankungen, Krebsvorsorge sowie eine sportmedizinische Leistungsdiagnostik. So können Gesundheitsrisiken, Vorerkrankungen und Leistungseinschränkungen frühzeitig erkannt und gegebenenfalls behandelt werden. Darüber hinaus beraten wir individuell zur Gesundheitsprävention, denn unser primäres Ziel ist es, Ihre Gesundheit zu erhalten und Ihre Leistungsfähigkeit zu stabilisieren – idealerweise sogar zu steigern.

Arbeitspsychologische Beratung

Die psychologischen Herausforderungen im betrieblichen Alltag können vielfältig sein. Konflikte im Team, Dauerbelastung oder unzureichende Kommunikation können bei Mitarbeitern wie Führungskräften zu Stress-Symptomen und Burnout führen. Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements dabei, solche Belastungen im Betrieb rechtzeitig zu erkennen und mit arbeitspsychologischen Maßnahmen strategisch vorzubeugen.

Impulsvorträge

Rücken – Reisen – Resilienz: Ob medizinischer, psychologischer, sportlicher oder sicherheitstechnischer Fokus: Wählen Sie aus einem breiten Portfolio unserer Impulsvorträge, kompetent und abwechslungsreich vorgetragen von unseren erfahrenen Referenten – im Rahmen von betrieblichen Gesundheitstagen oder als einzelne Bausteine. Gerne auch als Unterweisung nach § 12 ArbSchG.

F.A.Q.

Betrieblichses Gesundheitsmanagement

Die BGF fokussiert mit ihren Maßnahmen und Methoden direkt auf das Verhalten der Beschäftigten (Verhaltensprävention). Dies kann die Stärkung persönlicher Kompetenzen, die Förderung der aktiven Beteiligung der Beschäftigten sowie die Verbesserung der Arbeitsorganisation und – bedingungen beinhalten.

Das BGM zielt weniger auf den einzelnen Beschäftigten, sondern eher auf das Managen von Gesundheit in der gesamten Organisation. Es bezieht sich daher auf die Verhältnisse, Strukturen, Prozesse, Kultur und Führung im Unternehmen (Verhältnisprävention).

Das BGM setzt sich klassischerweise aus drei Säulen zusammen:

  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Betriebliche Gesundheitsförderung

Neuere Modelle beziehen die Betriebliche Suchtprävention und die Personalentwicklung mit ein.

Während der Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie das BEM im Gesetz verpflichtend für den Arbeitgeber ist, sind die anderen Bereiche freiwillige Leistung für das Unternehmen.

Unternehmen sind gefordert, einerseits Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz zu reduzieren, andererseits gesundheitsfördernde Maßnahmen anzubieten. Hier gehen Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) Hand in Hand. Beide zielen darauf ab, Gesundheitsressourcen im Betrieb auf- und auszubauen und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu erhalten und/oder zu verbessern.